Mit Stahlkrampen bestückte Saitenwürstchen

Leinfelden-Echterdingen (pol) – Gerade noch rechtzeitig hat ein Hundebesitzer am Donnerstagvormittag im Stadtteil Musberg reagiert, als er bemerkte, dass sein Zwergschnautzerrüde im Garten etwas fraß. Der Hundehalter hatte gegen 10.30 Uhr seinen Rüden im Gartenbereich der Gebäude am Kirchplatz zum Spielen hinaus gelassen, als er bemerkte, dass der Hund auf etwas herumkaute.

Er griff dem Tier sofort ins Maul und stellte fest, dass der Hund auf einem Stück Saitenwurst herumkaute, dass er im Garten gefunden hatte. Bei einer genaueren Betrachtung fanden sich darin mehrere Stahlkrampen. Bei einer weiteren Absuche des Gartens konnten noch mehrere weitere, ebenfalls mit Stahlkrampen bestückte halbe Saitenwürstchen aufgefunden werden. Eine veterinärärztliche Untersuchung des Hundes ergab, dass dieser noch nichts verschluckt hatte und unverletzt geblieben war. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, dass Hundebesitzer ihre Tiere möglichst an die Leine nehmen und aufpassen, dass sie keine herumliegenden Gegenstände fressen.

icon-car.pngFullscreen-Logo
Mit Stahlkrampen bestückte Saitenwürstchen

Karte wird geladen - bitte warten...

Mit Stahlkrampen bestückte Saitenwürstchen 48.692157, 9.121228 19.10.2018 - Mit Stahlkrampen bestückte Saitenwürstchen Leinfelden-Echterdingen (pol) – Gerade noch rechtzeitig hat ein Hundebesitzer am Donnerstagvormittag im Stadtteil Musberg reagiert, als er bemerkte, dass sein Zwergschnautzerrüde im Garten etwas fraß. Der Hundehalter hatte gegen 10.30 Uhr seinen Rüden im Gartenbereich der Gebäude am Kirchplatz zum Spielen hinaus gelassen, als er bemerkte, dass der Hund auf etwas herumkaute...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere